Bannerbild | zur StartseiteFoyer | zur StartseitePflege | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteReha-Assistenz | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteCafeteria | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteArtzbesprechung | zur StartseiteRezeption | zur StartseiteGastronomie | zur StartseiteTerraintraining | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite3D-Echo-2 | zur StartseiteErgometer | zur StartseiteSpeisenversorgung | zur StartseitePflege | zur StartseiteWunsch Wahlrecht | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Lob für Good Governance

Friedrichshafen. Mehr als 80 hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft sind Anfang September an der Zeppelin Universität (ZU) aus ganz Deutschland und dem DACH-Raum zusammengekommen, um sich beim nunmehr fünften ZUkunftssalon Public Corporate Governance über das effiziente Zusammendenken und Zusammenwirken von Verwaltung und öffentlichen Unternehmen sowie Smart Government auszutauschen.

Organisiert und ausgerichtet wurde die Veranstaltung von einem Team um Professor Dr. Ulf Papenfuß vom Lehrstuhl für Public Management & Public Policy. Im Zuge des ZUkunftssalons verlieh, als Ausdruck für gute und verantwortungsvolle Organisationsführung, die Expertenkommission Deutscher Public Corporate Governance-Musterkodex, unter dem wissenschaftlichen Vorsitz von Professor Dr. Ulf Papenfuß, u.a. erneut den von PwC gestifteten „Preis für reflektierte Governance-Praxis“.

In diesem Jahr ging der „Preis für reflektierte Governance-Praxis“ an die Gollwitzer-Meier-Klinik und vier weiteren öffentlichen Unternehmen aus ganz Deutschland. Hier wurden Entsprechenserklärungen der Klinik mit beispielgebenden Ansätzen für Abweichungsbegründungen zu den Kodizes bzw. zur anforderungsgerechten Struktur und Gestaltung ausgezeichnet.

Im Rahmen des 2-tägigen Meetings wurde der Preis in einer kleinen Feierstunde an den Geschäftsführer der Gollwitzer-Meier-Klinik, Herrn Uwe Hamann, in Friedrichshafen übergeben.

Zum Hintergrund der Preisverleihung: Hier möchte die Expertenkommission positiven Ansätzen zu bundesweiter Sichtbarkeit verhelfen und wichtige Anknüpfungspunkte für Reformentwicklungen aufzeigen. „Wir wollen nicht nur in gebotener Form Kritik und Druck ausüben, sondern in berechtigen Fällen explizit auch loben und Positivbeispiele würdigen. Wir möchten durch die Preisverleihung auch weiter Good Governance zu einem positiven Gestaltungsthema machen“, sagt Papenfuß.

Für eine gute und verantwortungsvolle Unternehmensführung sind Public Corporate Governance Kodizes von zentraler Bedeutung. Sie sollen Grundcharakteristika des Governance-Systems kompakt zusammenfassen und verständlich machen sowie regelmäßig auftretende Fragen der Governance, Unklarheiten oder Lücken in Gesetzen gezielt adressieren und damit unterstützende Hinweise geben. Die Kodizes ermöglichen der öffentlichen Hand eine präzise Formulierung von Anforderungen, um die angestrebten Policy- und Verhaltensziele zu erreichen und die Rollen der jeweiligen Akteurinnen und Akteure präzise zu definieren. Dabei sind Entsprechenserklärungen ein wichtiger Beitrag, um von Regeln und Buchstaben auf dem Papier zu einer gelebten Governance zu kommen.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 26. September 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen